Contract Analyzer hilft bei Due Diligence-Prüfungen

 In Vertragsanalyse

Bei Firmenübernahmen müssen Wirtschaftsjuristen unter hohem Zeitdruck massenweise Verträge auf mögliche Risiken prüfen. Vertragsanalysesoftware wie der Contract Analyzer hilft als intelligente Lesehilfe dabei, Zeit zu sparen und sorgt dafür, dass relevante Klauseln nicht übersehen werden.

Beim Kauf einer Firma müssen sämtliche Risiken aufgedeckt werden, die den Wert des Kaufobjekts möglicherweise senken könnten. In Due Diligence-Verfahren prüfen Juristen, Fachanwälte und Wirtschaftsprüfer, welche möglichen Risiken es bei einem Firmenkaufgibt. Früher mussten dafür seitenweise Verträge manuell durchgearbeitet, die relevanten Stellen mit dem Textmarker farbig markiert und dann in eine strukturierte Form übertragen werden. Heute ist es möglich, einen signifikanten Teil der Arbeit durch Technologie zu automatisieren.

Verträge klassifizieren durch Machine Learning-Verfahren

Der Zeitdruck für die Sichtung und Bewertung ist für Juristen sehr hoch, das Volumen an zu prüfenden Dokumenten dabei oft rein manuell kaum zu realisieren. Um die teilweise großen Dokumentmengen entsprechend zu sortieren, hilft Machine Learning, die sogenannte Textklassifikation. Auf Basis von überwachten Lernverfahren ordnet sie dabei Dokumente automatisch den vordefinierten Kategorien zu, zum Beispiel „Mietverträge“ oder „Arbeitsverträge“. Dabei analysiert die Software, welche Schlüsselwörter und Konzepte besonders häufig im Dokument vorkommen – und welche fehlen – und ordnet sie dann der entsprechenden Kategorie zu. Ist sich die Software unsicher, spielt sie das Dokument zurück und der menschliche Experte muss es händisch zuweisen – was wieder als neuer Lerninput genutzt wird.

Sind alle Dokumente der richtigen Kategorie zugeordnet, hat der Wirtschaftsprüfer schonmal einen besseren Überblick darüber, welche Verträge es überhaupt gibt und kann seine Teams entsprechend aufteilen und auch seine Arbeit danach strukturieren.

Nun können die Teams damit beginnen, die Verträge zu lesen und zu prüfen. Dieser Prozess ist sehr mühsam und zeitaufwendig – man stelle sich nur mal die Vielzahl an Arbeitsverträgen vor, die über mehrere Seiten die gleichen Formulierungen aufweisen, sich aber an einigen – und dafür entscheidenden – Punkten wie beispielsweise Kündigungsfrist oder Tarifzugehörigkeit unterscheiden. Die Gefahr, dass wesentliche Aspekte übersehen werden, ist hier besonders hoch.

Contract Analyzer als intelligente Lesehilfe

Vertragsanalysesoftware wie der Contract Analyzer unterstützt viele verschiedene Vertragsarten wie Mietvertrag, Liefervertrag, Kundenvertrag, Leasingvertrag, Arbeitsvertrag, Kreditvertrag oder Gesellschaftsvertrag. Als intelligente Lesehilfe beschleunigt er das Prüfen der Verträge und erkennt hunderte von Vertragsklauseln und Datenpunkte, wie beispielsweise Adressen, Kontonummer, Jobrolle oder Vermieter und listet diese übersichtlich in strukturierter Form auf. Ob Abfindungsklausel oder Angaben zum Vertragsende – der Bearbeiter erhält auf einem Blick alle wesentlichen Informationen zu den Verträgen – und das in einem Bruchteil der ursprünglich benötigten Zeit.

Fazit: Zeit und Kosten sparen, Risiken minimieren

Vertragsanalysesoftware wie der Contract Analyzer spart bei Due Diligence-Prüfungen enorm viel Zeit und Ressourcen: Den Juristen auf der einen Seite, weil sie mit der intelligenten Lesehilfe mehr Verträge innerhalb kürzester Zeit durcharbeiten können, dafür weniger Ressourcen einsetzen müssen und sie keine relevanten Klauseln mehr übersehen. Der potenzielle Käufer profitiert wiederum auf der anderen Seite, da er sämtliche Risiken und Kosten des bevorstehenden Immobilienkaufs oder der Firmenübernahme im vollen Umfang einschätzen kann.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
Legal Tech in Anwaltskanzleien